Traktorfreunde Rhein Selz e.V.

Auch in diesem Jahr fanden sich zahlreiche Traktorfreunde im festlich geschmücktem Saal des Wein-u. Parkhotels in Nierstein ein.

Christina Schäfer fand einige Worte des Dankes , für die geleistete Arbeit der Mitglieder, im vergangenen Jahr. Ganz besonders wurde die Arbeit bei unserem Kartoffelfest gewürdigt.

Von dem Erlös dieses Festes wurden 300€ direkt an Bärenherz gestiftet.

Dann hat Christina einen kurzen Überblick für das Jahr 2018 gegeben.

Hier ist als besonderes Event der Besuch der Deutz Werke im Oktober angedacht.

Hier nochmal : Alle guten Wünsche für das kommende Jahr und ein geruhsames Weihnachtsfest.

 

Liebe Traktorfreunde,

zu unserer diesjährigen Jahresabschlussfeier am

Samstag, 2. Dezember 2017 um 19.00 Uhr im
Best Western Wein- und Parkhotel Nierstein,
An der Kaiserlinde 1, 55283 Nierstein,
Sirona-Saal (bitte separaten Eingang benutzen)

möchten wir Sie/Euch ganz herzlich einladen.

Für unsere Mitglieder berechnen wir in diesem Jahr 15,00 EUR für das Essen; für Nichtmitglieder 22,50 EUR. Der Kostenbeitrag ist bis zum 24.11.2017 auf das Konto der Traktorfreunde Rhein-Selz e.V.

IBAN DE09 5509 1200 0056 0197 07

bei der Voba Alzey-Worms einzuzahlen. Als Zahlungsgrund bitte unbedingt die Vor- und Zunamen der Teilnehmer angeben. Die Anmeldung/ Teilnahme ist mit dem Zahlungseingang verbindlich.

Bei der Feier kassiert dann die Bedienung nur die Kosten für die konsumierten Getränke.

Wir hoffen auf Ihre/Eure Teilnahme und freuen uns auf eine schöne Feier.

Bereits heute wünschen wir Ihnen/Euch und Ihrer/Eurer Familie ein schönes Weihnachtsfest und ein gutes Jahr 2018.

 

Mit herzlichem Dieselgruß

Traktorfreunde Rhein-Selz e.V.

D e r   V o r s t a n d

 

ACHTUNG! Der Stammtisch am 01.12.2017 entfällt, der nächste Termin ist der 05.01.2018.

Am Freitag 14.Oktober war es soweit, die Traktorfreunde trafen sich in der Laube von Rosa und Hermann Steiger um das 2. Oktoberfest zu begehen.

Die vom Kartoffelfest übriggebliebenen Kartoffeln wurden gekocht und mit der Hausmachherwurst verspeist.

Das Wetter war geradezu ideal um nochmal im Freien sitzen zu können und angeregte Gespräche zu führen.

Das war ein gelungener Abschied der Freiluftsaison.

Auch in diesem Jahr waren wir wieder dabei.

Mit 18 Traktoren wurde die Feldscheune der Fam. Duttenhöfer angefahren und unsere mitgebrachten Tische und Bänke wurden aufgestellt.

Bei tollem Sonnenschein wurden unsere Würste und der gespendete Kartoffelsalat verspeißt.

Am Nachmittag wurden wir dann von zahlreichen Weinwanderen besucht, die unsere Traktoren bestaunten.

Wir haben auch Kartoffeln mitgebracht und den Gästen angeboten.

Das war ein schöner Tag für die Taktorfreunde.

Die Spannung steigt,

am Samstag den 9. September werden unsere Kartoffeln für das Fest geerntet. Dann werden alle Helfer im Einsatz sein und die tollen Früchte bestaunen.

Am Freitag den 15. September dann ab 9.Uhr der Aufbau der Zelte und Stände und die vorbereitenden Arbeiten für die Speisen. Kartoffelpufferteig herstellen, Unmengen Zwiebeln schneiden und die Kartoffelsuppe vorkochen usw., also eine Menge an Arbeit ist zu tun.

Dann am Samstag ab 11.00 Uhr werden unsere Speisen und Getränke angeboten.

Wie komme ich denn zum Kartoffelfest?

Ganz einfach:

Egal aus welcher Richtung, immer über die B420 Abfahrt Dexheim Gewerbegebiet

dann auf der rechten Seite vor dem Ortsschild ist der Weg deutlich ausgeschildert,

Parkplatz ist auf der linken Seite der Strasse reichlich vorhanden.

Und nun hoffen wir auf gutes Wetter und reichlich Besucher.

Am 20.08.2017 war das Weinhöfefest in Harxheim und mit dabei waren die Traktorfreunde.

Ein fester Bestandsteil des Weinhöfefestes ist inzwischen die Traktor-Oldtimer Ausstellung.

Wir waren bei tollem Sommerwetter mit 13 Schleppern vertreten.

Viele Besucher bestaunten unsere Traktoren und haben mit Interesse unsere Plakate vom Kartoffelfest gelesen.

Vom Veranstallter wurden alle Teilnehmer mit Chips für Essen und Trinken ausgestattet.

Um 18.00 Uhr endete die Ausstellung mit einer Ortsrundfahrt.

 

Auch dieses Jahr waren wir wieder mit einigen Traktoren beim Oldtimerfrühschoppen des Oldtimer Club Rhein Main auf dem Gelände des Schloss Waldthausen in Budenheim. Dort kommen jedes Jahr zahlreiche Oldtimer aus der näheren (aber auch ein paar aus der weiteren) Umgebung.

Das Wetter hat diesmal etwas Anlauf gebraucht,

aber als wir angekommen sind, waren die dunklen Wolken und der leichte Regen weggezogen. Leichte Reinigungsarbeiten wurden noch schnell vorgenommen, man sonnt sich schon.

Bernd Kraft stellt uns seinen "neuen" MAN vor. Es ist die erste Ausfahrt.

Auch zwei Schweizer Traktoren sind dabei:

In alter Tradition, obwohl wir erst zum zweiten Mal teilnehmen, nehmen wir wieder einen Pokal mit. Diesmal bekommt Ernst Lutz ihn für den dritten Platz bei der Traktorbewertung.

Und hier ist der prämierte Traktor:

Nebenbei gab's in einem Zelt auch zahlreiche Modellmotoren, von denen einige auch liefen. Einer sieht aus wie ein Traktor:

Nachdem wir auf dem Hinweg schon eine Rundfahrt durch Finthens Einbahnstrassengewirr gemacht haben (und dort jetzt Führungen anbieten können), sind wir auf dem Rückweg gleich richtig durchgekommen und über Ober-Olm und Nieder-Olm heimgefahren.

War eine schöne Veranstaltung mit vielen verschiedenen Oldtimern. Ich kann's nur empfehlen.

Am 06.08. 2017 war es so weit, der Festumzug in Nierstein startete. Und dabei waren natürlich die Traktorfreunde mit 18 Schleppern.

 

Es war ein toller Sommertag und wir haben ganz schön geschwitzt. Nach über 2,5 Stunden endete der Zug und alle Schlepper fuhren nach Schwabsburg um bei Rosa und Hermann Steiger den Tag ausklingen zu lassen. Rosa hatte uns alle zum Grillen eigeladen, dazu nochmals recht herzlichen Dank.

Am Samstag den 22.07.2017 war es endlich so weit, die erste Traktorrallye des Vereins begann. 12 Traktoren mit Beifahrer waren angetreten, um pünktlich ab 11.00 Uhr im 3 Minuten Abstand zu starten. Die einzelnen Fahrer waren mit den Suchbegriffen und einer Karte ausgerüstet um die einzelnen Ziele anzufahren.

Kurz nach dem Start öffnete Petrus die Schleusen und ein heftiges Gewitter mit Starkregen setzte den ganzen Platz in Schwabsburg unter Wasser. Die Traktorfahrer wurden erstaunlicherweise davon fast verschont.

Um kurz vor 14.00 Uhr trafen die ersten Fahrer wieder ein. Das von Ulla Baerfelz gestiftete Fleisch war inzwischen gebraten und alle Teilnehmer und Freunde konnten sich stärken.

Den ersten Preis erzielte Dieter Berges mit Beifahrer, Dr. Klingler mit Partnerin wurde zweiter und Johannes Resch errang den dritten Platz. Alle Sieger erhielten eine Urkunde und einen Schwartenmagen als Anerkennung. Allen Teilnehmern und Sponsoren nochmals recht herzlichen Dank.

 

 

Am 11. Juni 2017 sind wir mit 15(?) Traktoren zum Pfingstmarkt nach Worms gefahren. Dort war auf dem Festgelände eine Verbraucherausstellung nebst Kirmes. Einer der Schausteller hatte zum Traktortreffen eingeladen. Am Nachmittag war noch ein Geschicklichkeitsfahren.

Leider habe ich keine Bilder von den Traktoren gemacht, nur vom Geschicklichkeitsfahren.

Dafür haben wir mal wieder Pokale abgeräumt:

Helga hat den ersten Preis für den schönsten Traktor (Eicher Mamut) gewonnen, Winfried ist erster im Geschicklichkeitsfahren geworden, Ortwin zweiter. Herzlichen Glückwunsch allen dreien.

 

Ich war von Ende Mai bis Anfang Juni mit einem Motorradrennteam auf der Isle of Man, einer kleinen Insel in der irischen See zwischen England und Irland. Dort findet alljährlich um Pfingsten herum ein großes Motorradrennen statt, die legendäre Tourist-Trophy (TT).

Diese Rennen und die dazugehörigen Trainingsläufe sind über zwei Wochen verteilt. Der Sonntag zwischen den beiden Wochen wird "Mad Sunday" (verrückter Sonntag) genannt, weil dort den Zuschauern erlaubt ist, einen Teil der Rennstrecke mit dem eigenen Motorrad zu befahren. Da es auf der Insel nicht sehr viele Tempolimits gibt, geht es entsprechend verrückt ("mad") zu.

Um aus diesem Trubel herauszukommen habe ich am besagten Sonntag die TT Mad Sunday Vintage Rally des Southern Vintage Engine & Tractor Club besucht, ein waschechtes Traktor-, Landtechnik-, Stationärmotoren- und Oldtimertreffen. Das hat außer dem Namen so gar nichts mit den verrückten Motorradfahrern zu tun.

Das Treffen fand bei sonnigem Wetter, aber frischen 16 Grad in der Nähe unseres Campingplatzes statt und war sehr liebevoll organisiert. Sogar das Clubzelt hatte Blumen und eine Zaun.

Man sieht dort viele Traktoren, bevorzugt natürlich englische, zahlreiche Stationärmotoren und, bei uns vermutlich völlig außergewöhnlich, Rasenmäher.

Es war eine Dreschmaschine aufgebaut, dazu eine stationäre Ballenpresse. Da ich sehr früh da war, waren die Antriebsriemen noch nicht montiert.

Gezeigt wurden auch diverse Anbaugeräte, alles was auf der Insel so benutzt wurde. Es gibt dort viel Viehwirtschaft, meist Kühe und Schafe.

Dieser grüne Freund ist ein Field Marshall Serie 1 von 1947, der mit der Kurbel gestartet wird. So einer hat auch die Dreschmaschine angetrieben.

Der 135er Ferguson hat eine Sta-Dri Kabine.

Auch ein John Deere Model B mit Row Crop Vorderachse war zu sehen. Baujahr war von 1938 bis 1952. Damit sollte man wohl nicht allzu schnell in einen Kreisverkehr fahren.

Und hier sehen wir einen Aufsitzrasenmäher unbekannten Baujahres.

Dieser Stationärmotor betreibt zwei Schaf-Scheren, eine hängt links auf dem Griff, die andere vor dem roten Rahmen. Im Hintergrund erkennt man eine Melkmaschine.

Und zum Schluß sehen wir hier einen Fordson(!) Lieferwagen, Baujahr 1949 mit 10PS und 1100ccm.

Peter Redecker

 

Am 25.Mai fuhren 13 Schlepper mit Mannschaft nach Kostheim. Hier hatte mal wieder die Familie Bopp zum Erdbeerfest eingeladen. Für Essen und Trinken waren die Veranstalter gut gerüstet. Für Fachgespräche mit anderen Schlepperausstellern und Besuchern gab es reichlich Gelegenheiten.

Um 17 Uhr wurde die Heimfahrt angetreten, welche ohne Zwischenfälle absolviert wurde.

Herzliche Dank an die Familie Bopp für die Einladung.

Eigentlich sollte die erste Ausfahrt am 22.April stattfinden, aber der Wettergott spielte hier nicht mit. Am 20 Mai war es dann soweit, um 10 Uhr, am Netto Parkplatz in Undenheim, trafen sich die 19 Schlepper mit Fahrer und Beifahrer.

Im langen Treck ging es dann durch Undenheim in Richtung Ensheim zum neuen Weinbergsturm. Hier hatten die Teilnehmer , bei tollem Wetter, einen grandiosen Blick über Rheinhessen.

Über das von Christina gesponserte Frühstück freuten sich alle und ließen es sich munden. Bald trafen auch zahlreiche Ensheimer Bürger ein um unsere schönen Schlepper zu bewundern.

Um 14 Uhr wurde der Rückweg, mit Ziel Dexheim, angetreten. Hier im Hof von Winfrid Antony war anlässlich Winfrids 70. Geburtstag zum Grillen eingeladen.

Die Resonanz aller Teilnehmer war sehr positiv. Herzlichen Dank an alle Sponsoren für diesen schönen Tag.

Nach fast 1 Jahr Planungsphase durch Brigitte und Bernd Jochem starteten wir am Sonntag, dem 30.4.2017 bei strahlendem Sonnenschein um 10 Uhr vom Parkplatz Rewe in Guntersblum mit 14 Schleppern, Hermanns Hänger und 23 Mitgliedern über die B 9 in Richtung Worms, dann weiter über den Rhein nach Heppenheim. Hier gab es eine deftige Vesper mit Fleischwurst, Mettwurst, Schwartemagen und Brötchen. Gut gestärkt ging unsere Fahrt weiter durch den Odenwald, wo wir dann um ca. 16 Uhr unsere Pension in Ober-Kainsbach alle ohne Zwischenfälle erreicht haben (Fahrstrecke ca. 80 km;) und bereits von Lothar Rehn, der bereits am Samstag mit dem Wohnwagen angereist ist, empfangen.

Die Pension Hohenstein erwartete uns. Schnell waren die Zimmer bezogen; ab 18 Uhr gab es Abendessen und ab 20 Uhr spielte die Musik zum Tanz in den Mai. Die Stimmung war gut und einige haben, trotz der langen Fahrt, kräftig das Tanzbein geschwungen. Leider war der 1. Mai trüb und regnerisch, so dass wir bereits im Regen die 3 km bis zur Festwiese nach Nieder-Kainsbach gefahren sind. Leider hat sich das Wetter den ganzen Tag über kaum gebessert, so dass wir dankbar für Hermanns Anhänger waren. Erstaunlich trotz schlechtem Wetter die Vielzahl der Aussteller und auch der Besucher. Wir wurden von den Veranstaltern sehr herzlich willkommen geheißen und gut betreut; jeder Fahrer bekam ein Freigetränk und 1 Bratwurst. Um ca. 16 Uhr brachen wir zur Rückfahrt in unsere Pension auf, wo wir bei einem gemütlichen Abendessen einen schönen, trocknen Abschluss genossen.

Am 2. Mai starteten wir nach einem reichhaltigen Frühstück um 10 Uhr, leider auch wieder bei Regen, unsere Rückfahrt nach Hause. Der Verkehr auch durch die LKWs, war stärker, so dass wir, trotz Fahrt mit Abstand zum Überholen, schon teilweise eine längere Schlange verursacht haben. Leider hat Brigittes Hanomag dann in Heppenheim gemotzt, so dass sie von Eduard Landua im Schlepp nach Weinolsheim gezogen wurde was für eine Aufregung für Brigitte -.

Danke an alle Teilnehmer, besonders an Hermann für seinen mitgeführten Hänger mit Getränken, Helga und Ingrid für Kuchen und Gebäck und besonders Brigitte und Bernd für die Planung und Organisation.

 

Am Samstag war es so weit, die Kartoffeln sind da und warten darauf gesetzt zu werden.

Trotz der mäßigen Witterung sind einige Traktorfreunde erschienen um diese Arbeit auszuführen.

Auf dem von Winfried Antony hervorragend vorbereitetem Acker wurden die Knollen ausgebracht.

Nun können sie wachsen um dann bei unserem Fest geerntet zu werden.

Zitat: Flöhe hüten ist einfacher ...

Der Landhandel Rehn hat seine Veranstaltung vom November ins Frühjahr verlegt und zum Gemsemer Marktsonntag eingeladen.

Wir wollten die Gelegenheit nutzen, ein neues Gruppenfoto für die Webseite zu machen. Das hat auch geklappt, die Ergebnisse sieht man auf der Startseite und hier.

 

Und damit wir auch ein paar Traktoren für die Webseite haben, wurde auch ein Bild von allen anwesenden Traktoren gemacht.

Alle Leute aus dem Bild zu scheuchen war nicht so einfach, es hat aber funktioniert. :-)

In Gimbsheim war der Hof voller Traktoren und Verkaufsstände. Bei bestem Wetter haben wir einen schönen Tag verbracht und viele Gespräche geführt.

Liebe Taktorfreunde,

hiermit laden wir Sie zur ersten ordentlichen Hauptversammlung 2017 der Traktorfreunde Rhein-Selz e.V. ein. Diese findet am

17. März 2017 um 19.30 Uhr

im historischen Backhaus, Dalheimer Str. in Dexheim

statt. Die vorläufige Tagesordnung entnehmen Sie bitte der beiliegenden Anlage. Anträge der Mitglieder zur Tagesordnung sind bis spätestens 14 Tage vor Beginn der Hauptversammlung schriftlich beim Vorstand einzureichen, d.h. bis spätestens 3. März 2017.

Wie bei jeder Hauptversammlung wird eine Mitgliederliste ausgelegt. Bitte tragen Sie sich in diese Liste ein. In diesem Jahr findet nur die Wahl eines Kassenprüfers statt.

Nachstehend die entsprechenden Passagen (auszugsweise) aus der Vereinssatzung zur Ausübung des Stimmrechtes: Jedes Mitglied hat mit Vollendung des 18. Lebensjahres eine Stimme, die nur persönlich ausgeübt werden darf .Die Vergabe einer Stimmrechtsvollmacht ist nicht zulässig. Die Hauptversammlung ist ohne Rücksicht auf die Anzahl der erschienenen Mitglieder beschlussfähig. Die Hauptversammlung fasst die Beschlüsse mit einfacher Mehrheit. Stimmenthaltungen bleiben außer Betracht. Bei Stimmengleichheit gilt der Antrag als abgelehnt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Mit freundlichem Dieselgruß

Traktorfreunde Rhein-Selz e.V.

-Vorstand-

gez. Christina Schaefer      gez. Hans-Jochen Gerlach     gez. Brigitte Jochem       gez. Armin Niemann         gez. Brigitte Adrian

 

Vorläufige Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Bericht der Vorstandsvorsitzenden

3. Bericht des Finanzvorstands

4. Bericht der Kassenprüfer

5. Abstimmung über die Entlastung des Vorstands

6. Wahl eines Kassenprüfers

7. Genehmigung des Haushaltsplans 2017

8. Beschlussfassung über vorliegende Anträge   

9. Verschiedenes